Verkehrsunfall

025/2021

Donnerstag, 25. März 2021, 13:02 Uhr

Autobahn 1

nh

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmittag gegen 12:40 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta. Der Fahrer des verunfallten Sattelzuges kam aufgrund eines Schwächeanfalls nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Seite. Der Fahrer des Sattelzuges konnte bereits durch Ersthelfer aus dem Fahrerkabine befreit werden, daher wurde zunächst ein Rettungswagen und die Autobahnpolizei Ahlhorn zum Einsatzort entsandt. Die eintreffenden Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn stellten fest, dass sich noch größere Mengen an Kraftstoff in den Tanks das Sattelzuges befanden und ins Erdreich liefen. Daraufhin wurde die Feuerwehr Emstek nachgefordert.

Mittelbrand

024/2021

Donnerstag, 25. März 2021, 04:40 Uhr

Westeremstek

nh

Die Feuerwehr Emstek wurde am frühen Donnerstagmorgen zu einem Mittelbrand nach Westeremstek alarmiert. Bei einem Betrieb für Kunststoffverarbeitung ist in einer Mischanlage eine Kunststoffemasse in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits eine leichte Versuchung in der Produktionshalle feststellbar. Durch zwei Trupps unter Atemschutz wurde die Maschine geöffnet und die brennende Masse wurde abgelöscht. Anschließend wurde die Produktionshalle belüftet. Es wurden keine Personen verletzt.

Baum sägen

023/2021

Sonntag, 21. März 2021, 14:34 Uhr

Gartherfeld

nh

Durch die Leitstelle der Polizei wurde mitgeteilt, dass auf der Straße "Im Gartherfeld" ein Baum auf die Straße gestürzt ist und nun die Fahrbahn blockiert. Neben der Feuerwehr Emstek wurde der Einsatzort ebenfalls von einem Streifenwagen angefahren. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Baum mit eigenen Mitteln von der Straße ziehen. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.

Verkehrsunfall

022/2021

Mittwoch, 17. März 2021, 11:02 Uhr

Bundesstraße 72

nh

Die Feuerwehr Emstek wurde am frühen Mittwochmittag zu einem schweren Verkehrsunfall mit dem Alarmstichwort "MANV10" (Massenanfall an Verletzten) alarmiert.
Beim Eintreffen vor Ort waren bereits mehrere Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Insgesamt wurden sechs Verletzte vor Ort betreut. Da kein Person mehr eingeklemmt war und bereits alle Personen medizinisch versorgt wurden, musste die Feuerwehr Emstek nicht mehr am Einsatzort tätig werden. Die Bundesstraße 72 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt.

Dachstuhlbrand

020/2021

Freitag, 12. März 2021, 17:57 Uhr

Emstek

nh, sh, al

Die Feuerwehr Emstek wurde am Freitag, den 12. März , um 17:57 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Straße Lage in Emstek alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung und Flammen schlugen aus dem Dach.

Schornsteinbrand

019/2021

Donnerstag, 11. März 2021, 19:46 Uhr

Höltinghausen

nh

Die Feuerwehr Emstek wurde am Donnerstagabend zu einem Schornsteinbrand in Höltinghausen alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Schornstein in einem Einfamilienhaus in Brand geraten ist. Nachdem der Schornstein von einem Schornsteinfeger gefegt wurde, konnten keine weitere Brandnester mehr ausgemacht werden. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Gefahrguteinsatz klein

018/2021

Donnerstag, 18. Februar 2021, 11:10 Uhr

Cappeln

nh

Die Feuerwehr Cappeln wurde zusammen mit der Führung des Gefahrgutzuges des Landkreises Cloppenburg am Donnerstagmittag zu einem Unfall mit einem Gefahrgut-LKW alarmiert. Dieser war von der Straße abgekommen. Glücklicherweise trat kein Gefahrgut aus, sodass eine weiteren Alarmierung des Gefahrgutzuges nicht erforderlich war. Für die Führung des Gefahrgutzuges konnte der Einsatz nach kurzer Erkundung beendet werden. Die Feuerwehr Cappeln verblieb noch etwas länger vor Ort.

Verkehrsunfall

017/2020

Donnerstag, 25. Februar 2020, 10:58 Uhr

Cappeln

nh

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Cappeln zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem beteiligten LKW alarmiert. Glücklicherweise war der LKW-Fahrer nicht eingeklemmt und konnte leicht verletzt seinen LKW verlassen. Da vor Ort Betriebsstoffe ausgelaufen sind, wurde der Gefahrgutzug der Feuerwehr Emstek alarmiert. Vor Ort wurden die Betriebsstoffe aufgenommen. Weitere Maßnahmen der Feuerwehr Emstek waren nicht erforderlich.

Schornsteinbrand

016/2020

Sonntag, 14. Februar 2020, 23:30 Uhr

Emstek

nh

Am Sonntag, den 14. Februrar, um 23:30 Uhr, wurde die Feuerwehr Emstek zu einem Schornsteinbrand in die Nikolausstraße in Emstek alarmiert. Am Einsatzort war ein Schornstein in Brand geraten. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Bei der weiteren Erkundung konnte festgestellt werden, dass das Feuer bereits in die Zwischendecke und in an den Kamin angrenzende Wände gezogen war. Mehrere Trupps unter Atemschutz öffneten aufwändig, unter anderem mit Rettungssägen, die Zwischendecke,die Wände und den Kamin und löschten das Feuer. Personen wurden vor Ort glücklicherweise nicht verletzt.

Hilflose Person

015/2021

Samstag, 13. Februar 2021, 10:45 Uhr

Höltinghausen

nh

Am Samstag wurde die Feuerwehr Emstek zu einer hilflosen Person in Wohnung alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Rettungsdienst und die Polizei ebenfalls vor Ort. Nach kurzer Lagebesprechung wurde schließlich eine Scheibe eingeschlagen, um einen Zugang zur Wohnung zu schaffen. In der Wohnung konnte die Person aufgefunden worden.

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 by Feuerwehr Emstek