Einsätze 2018

Mittwoch, 31. Januar 2018, 07.48 Uhr: Verkehrsunfall 3 verletzte Personen

014/2018. Bühren (alü). Mittwochmorgen,  ca. 10. Minuten vor 8 Uhr, wurde die Feuerwehr Emstek zu einem Verkehrsunfall auf der Emsteker Straße (B 72) in Höhe der Anschlussstelle Cloppenburg zur A 1 gerufen. Dort war es gegen 07.12 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem drei Personen verletzt wurde. Im Polizeibericht heißt es dazu: "... Ein 63-jähriger Rotenburger befuhr mit seinem Pkw, VW, die Bundesstraße 72 aus Richtung Vechta kommend in Richtung Cloppenburg und beabsichtigte nach links in Richtung Osnabrück auf die Autobahn 1 aufzufahren. Dabei übersah der 63-Jährige eine 29-Jährige aus Höltinghausen, die mit ihrem Pkw, Fiat, in Richtung Vechta unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 48-jährige Beifahrerin im unfallverursachenden Fahrzeug schwer verletzt wurde. Die 29-Jährige und der 63-Jährige wurden leicht verletzt. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt. Die Bundesstraße war während der Verkehrsunfallaufnahme für etwa zwei Stunden gesperrt." Quelle: Presseportal

Die Freiwillige Feuerwehr Emstek war mit 22 Feuerwehrkameraden und 5 Fahrzeugen vor Ort.

Mittwoch, 31. Januar 2018, 07.48 Uhr: Verkehrsunfall 3 verletzte Personen

Montag, 29. Januar 2018, 11.05 Uhr: Wohnungsbrand

013/2018. Bühren (alü). Am Montag, um kurz nach 11 Uhr, wurde die Feuerwehr Emstek alramiert. In Bühren, an der Straße "Auf dem Schlatt", hatte sich ein 68-jähriger Bewohner eines Einfamilienhauses in einer Bratpfanne etwas zu essen zubebreitet. Das Fett in der Pfanne überhitzte und geriet in Brand. Das Feuer sprang dann auf die Einbauküche über. Unter Pressluftatmer ging ein Trupp der Feuerwehr Emstek vor und erstickte das Feuer. Anschließend wurde das völlig verrauchte Haus belüftet. Der 68-Jährige erlitt einen leichten Schock und wurde vom Kristeninterventionsdienst Cloppenburg betreut. Ansonsten blieb er unverletzt.

Nach Aussage der Polizei entstand ein geschätzer Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,00 €.

18 Feuerwehrkameraden waren mit fünf Fahrzeugen vor Ort.

Montag, 29. Januar 2018, 00.31 Uhr: BMA klein

012/2018. Schneiderkrug (jr).  In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde die Feuerwehr Emstek zu einem Kühlhaus an die Emsteker Straße in Schneiderkrug gerufen. Vor Ort hatte ein Brandmelder vermutlich durch technischen Defekt einen Feueralarm für die Freiwillige Feuerwehr ausgelöst. Die ausgerückten Einsatzkräfte konnten weder Brandgeruch noch Feuer feststellen: Fehlalarm.

Vor Ort waren 19 Kameraden mit 3 Fahrzeugen (ELW, HLF, LF).

Samstag, 27. Januar 2018, 21.57 Uhr: Fahrzeugbrand klein

011/2018 Autobahn A 1 (alü). Als Fehlalarm stellte sich am Samstagabend ein Einsatz der Feuerwehr Emstek heraus. Um 21.57 Uhr wurden die Emsteker Feuerwehrkameraden zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn A 1, Fahrtrichtung Osnabrück, gerufen. Kurz vor der Ausfahrt Vechta sollte ein PKW brennen. Als das erste Fahrzeug der Emsteker Wehr am Einsatzort eintraf stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen sogenannten "Motorplatzer", einen technischen Defekt, handelte. Das Fahrzeug war nicht in Brand geraten. Die übrigen Emsteker Fahrzeuge brauchten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.

Samstag, 27. Januar 2018, 09.05 Uhr: Fahrzeugbrand klein BAB

010/2018. Autobahn A 1 (alü). Ein böser Scherz?? Falsche Wahrnehmung?? Der genauen Grund für die Alarmierung der Feuerwehr Emstek am Samstagmorgen ließ sich nicht ergründen. Um 09.05 Uhr wurden die Emsteker Feuerwehrkameraden alarmiert, weil angeblich zwei PKW auf der Autobahn A 1, zwischen der Ausfahrt Ahlhorn und dem Ahlhorner Dreieck,  brennen sollten. Trotz intensiver Erkundung konnte weder ein liegengebliebenes geschweige denn zwei brennende Fahrzeuge festgestellt werden.

Mittwoch, 24. Januar 2018, 02.45 Uhr: Wohnungsbrand

009/2018. Cloppenburg (alü). Um ca. 2.45 Uhr wurde die Feuerwehr Emstek als Unterstützung für die Cloppenburger Kameraden zu einem Wohnungsbrand in der Gaststätte "Dorfkrug" im Museumsdorf gerufen. Angefordert waren Atemschutzgeräteträger.

Im Pressebericht der Polizei heißt es zu diesem Brand:

" Cloppenburg - Zimmerbrand in Gaststätte/Wohnung. Am 24. Januar 2018 gegen 02.40 Uhr wurden Polizeistreifen auf Grund einer Einbruchsmeldung zu einer Gaststätte im Museumsdorf, Museumstraße, gerufen. Dort eingetroffen wurde zwar kein Einbruch, aber ein Brand in einem Büro des ersten Obergeschosses des Objektes festgestellt. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg, die mit etwa 40 Kameraden vor Ort war, gelöscht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Ein 76-Jähriger Anwohner wurde ebenfalls im ersten Obergeschoss angetroffen. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. " Quelle: Presseportal

Die Feuerwehr Emstek war mit 28 Kameraden und 5 Fahrzeugen zur Unterstützung nach Cloppenburg ausgerückt.

Montag, 22. Januar 2018, 12.33 Uhr: BMA klein

008/2018. Westeremstek (alü) Montagmittag wurde die Feuerwehr Emstek zu einem Kunststoffhersteller an der Wilhelm-Bunsen-Straße in Westeremstek gerufen. In der Produktionshalle war bei einer Form-/Spritzmaschine heißes Hydrauliköl ausgetreten. Dadurch war es zu einer leichten Verrauchung gekommen.  Die Einsatzkräfte gingen mit einem Trupp unter PA zur Erkundung vor. Es konnte kein Feuer festgestellt werden. Nach kurzer Zeit konnte die Einsatzstelle an die Betriebsleitung übergeben werden.

Die Feuerwehr Emstek war mit 3 Fahrzeugen und 12 Mann Besatzung vor Ort.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 13:56 Uhr: Sturmtief "Friederike"

In zwei Teile zerbrach die Krone dieser Eiche.
Parallel mit zwei Motorsägen wurden die Tannen zerlegt
Der Trecker der Gemeinde räumte anschließend die Bäume beiseite.

005-007/2018. Emstek. Bühren. (nh). Das Sturmtief „Friederike“ sorgte auch im Bereich der Gemeinde Emstek für umstürzende Bäume. Die Feuerwehr Emstek musste zu zwei Einsätzen ausrücken. Zunächst war die Krone einer Eiche in zwei Teile gebrochen und in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus auf die Halener Straße gestürzt. Die Kameraden konnten die Einsatzstelle quasi zu Fuß erreichen.

Nachdem dieser Baum beseitigt und die Kameraden wieder zurück im Feuerwehrhaus waren, wurde auch schon der zweite Einsatz gemeldet. An der Penkhusener Straße in Bühren waren zwei ca. 20 Meter lange Tannen mit einem Durchmesser von 40 cm umgestürzt und blockierten die Fahrbahn. Die Feuerwehrkameraden zerlegten die Bäume und mit Hilfe eines Treckers der Gemeinde wurde die Straße zügig frei geräumt. Der Sturmeinsatz endete für die Kameraden der Emsteker Feuerwehr um 15:15 Uhr.

Die eingerichtete Führungsstelle konnte den Einsatz gegen 15:20 Uhr beenden.

Insgesamt waren im Einsatz: 3 Fahrzeuge und 20 Einsatzkräfte.

Samstag, 13. Januar 2017, 10.29 Uhr: Tragehilfe

004/2018. Höltinghausen (alü). Am Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde die Feuerwehr Emstek alarmiert, um das DRK bei einem Krankentransport an der Buchenlandstraße in Höltlinghausen zu unterstützen.

Donnerstag, 04.01.2018, 22.30 Uhr: Baum sägen

003/2018. Höltinghausen (alü). Am späten Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Emstek alarmiert, weil eine starke Windböe einen Baum an der Brinkmannstraße in Höltinghausen umgestürzt hatte. Der Baum lag quer über die Fahrbahn. Mit der Motorsäge wurde der Baum zerlegt, die Fahrbahn wieder frei geräumt. Nach ca. 20 Minuten rückten die Einsatzkräfte ab.

Mittwoch, 03. Januar 2018, 15.18 Uhr: Baum sägen.

002/2018. Emstek (alü). Das Tief "Burglind" bescherte auch der Feuerwehr Emstek ihren ersten Sturmeinsatz im neuen Jahr. Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske und sein Stellvertreter, Frank Jansen, begutachteten an der Clemens-August-Straße die Baumkrone einer Eiche, die auf die Straße zu stürzen drohte. Da mit eigenen Feuerwehrmitteln die Baumkrone nicht entfernt werden konnte, forderte der Gemeindebrandmeister die Drehleiter der Nachbarwehr Cloppenburg an. Zunächst mussten einige Äste entfernt werden, um an die eigentliche Schadenstelle zu gelangen. Letztendlich konnte die abgebroche Krone entfernt und die Gefahr beseitigt werden.

Während der Arbeiten wurde die Clemens-August-Straße zeitweise gesperrt.

Der Einsatz dauerte bis 16.52 Uhr. Die Feuerwehr Cloppenburg war mit drei Fahrzeugen (DLA-K 42 ML42 -AS, ELW 1 und TLF 16/25) mit 12 Kameraden im Einsatz. Von der Feuerwehr Emstek waren zwei Kameraden vor Ort.


Dienstag, 02. Januar 2018, 10.18 Uhr: Verkehrsunfall, eine eingeklemmte Person

001/2018. Westeremstek. B 72/Parkplatz Soestetal. (alü). Die Unfallserie reißt für die Feuerwehr Emstek nicht ab. Wieder ereignete sich auf der Bundesstraße 72, zwischen den Anschlussstellen Emstek West und Cloppenbuerg Industriezubringer in Höhe des Parkplatzes Soestetal, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Eine 77-jährige Cappelnerin war vom Parkplatz Soestetal auf die B 72 gefahren und stieß dort mit einem LKW zusammen, der aus Richtung Autobahn die Bundesstraße befuhr. Der 20-jährige LKW-Fahrer aus Thuine konnte dem Mercedes nicht mehr ausweichen. Die 77-jährige wurde in ihrem PKW eingeklemmt, von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit, dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus transportiert. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Emstek war mit sechs Fahrzeugen und 31 Kameraden im Einsatz.